Font-Wissen für Designer und Markeninhaber.

Empfohlener Artikel.

Die Futura des Jahrhunderts.

Es ist schwierig, sich das 20. Jahrhundert ohne Futura vorzustellen. Die von Paul Renner entworfene Schriftfamilie, 1927 bei der Bauerschen Gießerei in Frankfurt am Main erschienen, war schnell erfolgreich, inspirierte die Bauhaus-Bewegung und wurde eine Ikone der visuellen Kultur.

Schrift als Mittel des Protests.

Im Kern sind Schriften Geschichtenerzähler. Buchstaben transportieren eine Botschaft, sie sind aber auch selbst Botschafter. Diese Doppelrolle wird besonders deutlich, wenn Menschen mit Plakaten und Spruchbändern auf die Straße gehen.

Wie Schriften Ihren Kunden das Gefühl geben, sich daheim zu fühlen.

Wenn es um Ihre Marke geht, nehmen die Kunden nicht nur Ihr Logo, Ihre Farben und die Typografie wahr, sondern sie beurteilen vor allem, wie sich Ihre Marke „anfühlt“. Wie vieles andere in der Welt sprechen uns Marken vor allem auf der emotionalen Ebene an. 

Ist jetzt der Moment gekommen, das kreative Arbeiten zu überdenken?

Wir haben viel Zeit damit verbracht, darüber nachzudenken, wie sich die Pandemie auf den Prozess der Zusammenarbeit ausgewirkt hat, der die kreative Arbeit in Unternehmen überall antreibt. Hier sind einige Ideen, wohin sich die Dinge entwickeln könnten. 

Wie sich Marken vom digitalen Rauschen abheben.

Wenn vor dem Hintergrund der Coronakrise scheinbar jedes Unternehmen der Welt Apps, Online-Dienste oder digitale Produkte auf den Markt bringt, stellt sich für immer mehr Marken die Frage, wie man sich vom zunehmenden digitalen Rauschen abheben kann.

Das sollten Marken über variable Fonts wissen

Variable Fonts bieten eine Menge nützlicher Funktionen für wegweisende Marken, um sich in der modernen Kommunikation zu behaupten.

Warum Design und Kreativität gerade jetzt helfen können.

COVID-19 verändert gerade dramatisch unsere Art zu leben und zu arbeiten, jeden Tag aufs Neue. Es gibt ein klares Davor und Danach für diese Krise, wobei das Davor rasch in Vergessenheit gerät und das Danach von Unwägbarkeit gekennzeichnet ist.

Schriftlizenzierung, ganz einfach..

Vereinfachte Font-Lizenzierung

Das Lizenzieren von Schriften muss nicht kompliziert sein. Hier finden Sie alles, was Sie über Fontlizenzen wissen müssen: Was sie regeln, wie sie funktionieren und warum man sie braucht.

Webinar: Variable fonts, the brand opportunity.

Während Unternehmen ihre digitalen Angebote inmitten der Covid-19-Pandemie weiter ausbauen, richten viele Designer, Marken und Agenturen ihr Augenmerk auf variable Schriftarten. Doch für viele bleibt die Frage offen: Was sind variable Schriften, und welches Potenzial haben sie, um die Art und Weise, wie wir im Web kommunizieren, zu verändern?

Know more, worry less: Understanding IP in the creative process.

Marken verbinden sich heute über unzählige Berührungspunkte mit ihren Kunden - von LED-Plakaten über Smartwatch-Apps bis hin zu Zeitschriftenanzeigen. Dies bietet unzählige Möglichkeiten für Grafikdesigner und Kreativprofis, an aufregenden Projekten zu arbeiten, aber das Design für mehrere Umgebungen gleichzeitig hat auch seine Herausforderungen.

Webinar: Fonts: The secret of memorable design.

Selbst komplexe Marken bauen auf einer Grundstruktur auf: Farbe, Form, Schriften und Key Visuals. Da sich jedoch die Anforderungen der modernen Verbraucher ändern, müssen Marken Wege finden, ihre visuelle Identität zu vereinfachen und zu rationalisieren.

Webinar: Aligning the Enterprise with Brand Identity

Modernen Marken eine neues Image zu verpassen ist nicht mehr so einfach wie früher. In diesem Webinar erörtert Tom Foley, Type Director von Monotype, zusammen mit Rick Sellars, Creative Director bei Interbrand London, die Vor- und Nachteile eines erfolgreichen Rebrandings.

Webinar: Talking creative collaboration with UK Type Director Tom Foley

Die heutigen Kreativabteilungen und Agenturen haben alle Hände voll zu tun. Sehen Sie jetzt zu und hören Sie von Tom Foley, UK Type Director, der einige der Herausforderungen skizziert, denen moderne Kreativteams gegenüberstehen, und Lösungen aufzeigt, die Ihre Marke in Betracht ziehen kann.

Am richtigen Ort zur rechten Zeit: Die wohl bekannteste Schrift der Welt, ein delikates Erbe.

Die Wahrheit ist, dass es keinen „falschen“ Weg gibt, sich mit Helvetica zu beschäftigen. Man kann sie lieben oder hassen, sie für alles verwenden oder gar nicht. 

Ist jetzt der Moment gekommen, das kreative Arbeiten zu überdenken?

Wir haben viel Zeit damit verbracht, darüber nachzudenken, wie sich die Pandemie auf den Prozess der Zusammenarbeit ausgewirkt hat, der die kreative Arbeit in Unternehmen überall antreibt. Hier sind einige Ideen, wohin sich die Dinge entwickeln könnten. 

Wie Schriften Ihren Kunden das Gefühl geben, sich daheim zu fühlen.

Wenn es um Ihre Marke geht, nehmen die Kunden nicht nur Ihr Logo, Ihre Farben und die Typografie wahr, sondern sie beurteilen vor allem, wie sich Ihre Marke „anfühlt“. Wie vieles andere in der Welt sprechen uns Marken vor allem auf der emotionalen Ebene an. 

Santander bei Brand Talks Connected – Teil 1.

Juan Erquicia, Group Brand Manager bei Santander, und Lucas Machado, Associate Design Director bei Interbrand, diskutieren das neue Logo von Santander als Teil des kürzlichen Rebrandings.