Digital branding

Tag: Digital branding

27 Ergebnisse

Nostalgia, the creator economy, and the road to Bel-Air.

Nostalgia has been a growing theme since the pandemic hit more than two years ago. In chaos, people crave comfort, familiarity, and experiences that remind them of simpler times. We’ve written previously about how nostalgia is reflected in the development and use of typography in branding. However, nostalgia is also having a moment across nearly all sectors of human life: in fashion, in consumer products, and yes, even in Hollywood.

Auf der Suche nach nachhaltigen NFTs: Warum wir die Avalanche-Blockchain für unsere NFT-Projekte gewählt haben.

Es ist kein Geheimnis, dass die Energiebilanz der Neuemissionen, des Bietens und des Verkaufs von NFTs katastrophal ist. Daher stand der ökologische Fußabdruck ganz oben auf unserer Prioritätenliste, als wir begannen, das Thema NFT im Rahmen unserer Partnerschaft mit KnownUnknown zu diskutieren. Dies führte schließlich dazu, dass wir uns für Avalanche als NFT-Plattform entschieden. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Einfacher Cloud-Zugriff auf die wichtigsten Industrieschriften mit der Desktop-Firmenlizenz von Monotype.

Vorbei sind die Zeiten, in denen man Fonts in Ordner packt und diese „mit den besten Grüßen“ im Unternehmen verteilte. Oder, noch unsicherer: Schriften in Cloud-Dokumente einbetten und ganz fest daran glauben, dass deren Design intakt bleibt. Wir haben kürzlich ein erweitertes Lizenzpaket vorgestellt, das allen Mitarbeitern eines Unternehmens den Zugriff auf Industrieschriften zur kommerziellen Nutzung an ihrem Arbeitsplatz ermöglicht.

Exklusivschrift bringt Klarheit in das digitale Engagement für psychische Gesundheit

Nach jahrelangen Kampagnen zur Verbesserung der Achtung und des Verständnisses für psychische Gesundheit, kam 2021 für die britische Wohltätigkeitsorganisation Mind der Moment, ihre visuelle Identität neu zu definieren. Die klassischen Medien haben das verschnörkelte Logo in England und Wales weithin bekannt gemacht, doch die sozialen Medien und andere digitale Kanäle stellten neue Anforderungen an die Kommunikation. In Zusammenarbeit mit der Agentur DesignStudio entwickelte das Monotype Studio die Schrift Mind Meridian, ein modifizierter Klassiker, der Wärme und Zugänglichkeit in das Herz der Marke bringt.  

 

Eine beständige, inklusive Identität für NYC Pride.

Lippincott und Monotype haben in enger Zusammenarbeit eine prägnante, inklusive Identität für die New Yorker Pride Parade entwickelt, die seit 1984 jährlich von Heritage of Pride veranstaltet wird, einer der bekanntesten und ältesten LGBTQIA+-Organisationen der Vereinigten Staaten.

Alles kommt wieder: Warum wir uns nach Retro und Vintage sehnen.

In den letzten ein bis zwei Jahren hat sich in vielen Bereichen des täglichen Lebens eine Rückbesinnung breit gemacht: in Mode und bei Möbel, im Markendesign oder in der Musik, die wir streamen. In den beunruhigenden zwei Jahren, wie es viele von uns empfunden haben, war zu beobachten, dass Werbung und Design ein Gefühl der Geborgenheit schaffen wollten, indem sie das Vertraute neu erfanden.

Probieren geht über Studieren: Sinnvolle Verknüpfungen in der virtuellen Welt.

In einer Zeit, in der wir uns weiter entfernt voneinander fühlen als je zuvor, haben Techniken wie Zoom, FaceTime, Livestreams oder Online-Videospiele die persönliche Begegnung verändert. Vor diesem Hintergrund haben VR und AR einen bemerkenswerten Aufschwung erlebt.

Warum die Pandemie Schriften freundlicher macht.

Creative Type Director Phil Garnham sprach mit dem Economist über die Auswirkungen der Pandemie auf die Typografie. Angesichts des beispiellosen Jahres, das wir hinter uns hatten, gingen das britische Wirtschaftsmagazin und Phil der Frage nach, wie sich die Schriften in dieser Zeit entwickelt haben, um Lesern und Konsumenten zu erreichen.

Die neue Stimme von O₂: eine Exklusivschrift

Phil Garnham, Creative Type Director bei Monotype, war mit im Boot, als O₂ und deren Agentur über eine neue, maßgeschneiderte Schrift für die Telefonica-Tochter nachdachten, um O₂ zu einer modernen digitalen Marke für verschiedene Märkte weiterzuentwickeln.

SUMMA Branding bei Brand Talks Connected - EMEA.

Pablo Amade, Creative Director bei SUMMA Branding, präsentiert seine Correos-Fallstudie bei Brand Talks Connected – EMEA am 18. November 2020.

In 5 Schritten zu einer besseren Font-Lizenzstrategie.

Kevin Laurino, Manager of Art & Print Production, Retouching, and Finishing bei Netflix, teilt einige Erfahrungen aus seiner langjährigen Beziehung zu Schriften mit und erklärt, wie man das Ungeheuer, das die Schriftlizenzierung einer Marke verwaltet, zähmt. Hier sind einige Tipps, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

 

Sind futuristische Schriften wirklich zukunftstauglich?

Kevin Laurino, Manager of Art & Print Production, Retouching, and Finishing bei Netflix, teilt einige Erfahrungen aus seiner langjährigen Beziehung zu Schriften mit und erklärt, wie man das Ungeheuer, das die Schriftlizenzierung einer Marke verwaltet, zähmt. Hier sind einige Tipps, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

 

Netflix bei Brand Talks Connected.

Kevin Laurino, Manager of Art & Print Production, Retouching and Finishing, bei Netflix teilt seine Erfahrungen, wie er in Beziehung zu Schrift steht und Lösungen, die sein Team implementiert hat.

Monotype Brand Talks Connected.

Brand Talks Connected bringt das beliebte Programm Brand Talks – Keynote, Branding-Präsentationen, Podiumsdiskussionen und Fragen und Antworten – direkt dorthin, wo Sie heute arbeiten.

Die Futura des Jahrhunderts.

Es ist schwierig, sich das 20. Jahrhundert ohne Futura vorzustellen. Die von Paul Renner entworfene Schriftfamilie, 1927 bei der Bauerschen Gießerei in Frankfurt am Main erschienen, war schnell erfolgreich, inspirierte die Bauhaus-Bewegung und wurde eine Ikone der visuellen Kultur.

Podiumsdiskussion Brand Talks Connected – Europa.

Tom Foley, Creative Type Director bei Monotype moderierte eine lebhafte Diskussion. Mit dabei waren Vincent Garcia, VP Design bei Dailymotion, und Caterina Bianchini, Founder & Creative Director bei Studio Nari, und tauschten sich über neue Möglichkeiten aus. 

Keynote Präsentation von House Industries bei Brand Talks Connected.

Mark Borden, Head of Creative Strategy, Editor-in-Chief von House Industries und Ex-New-York-Times und Fast-Company-Redakteur, darüber, wie Type Designer kulturelle Trends in Buchstaben verwandeln, und was digitale Marken bei der Wahl ihrer Schrift beachten müssen.

Es ist unser gemeinsames Ding: Warum eine Marke von innen nach außen gebaut werden muss.

Wir alle kennen die Volksweisheit: „Auf die inneren Werte kommt es an!“ Sicher, der Charakter einer Person ist entscheidender als ihr Aussehen. Aber was hat das mit Branding zu tun? Nun … wenn eine Marke mit ihrem Publikum in Kontakt tritt, geht es auch um Aussehen und Persönlichkeit.