Ein Gespräch mit Tom Foley über Trends, das mögliche Ende der Sans Serif und was Schriften zeitlos macht.

Unser Creative Type Director Tom Foley war jüngst zu Gast bei Antalis Creative Power, um Monotypes Type Trends Report 2021 vorzustellen, die dominante Rolle der Sans Serif zu beleuchten und aufzuzeigen, was eine Schrift zeitlos macht. 

Erstveröffentlichung bei Antalis Creative Power  

 

Nachhaltigkeit: eine Verpflichtung für Marken, eine Herausforderung fürs Design.

Im Marketing ist es heute das Gebot der Stunde, dass Unternehmen und Agenturen nachhaltige, umweltfreundliche Prinzipien und Praktiken verfolgen. Immer mehr Verbraucher werfen ein Auge darauf, ob Marken mit ihren Produkten oder Services in Bezug auf die Umwelt verantwortungsvoll handeln. Dabei spielt die visuelle Kommunikation eine entscheidende Rolle, denn Sprache, Design und Schrift können einen wertvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. 

Ein Schritt zurück, zwei nach vorne, oder: Nostalgie als Anker für Empathie.

Phil Garnham, Senior Creative Type Director bei Monotype Studio, wirft einen Blick auf die Rolle der Schrift im digitalen Branding und huldigt das visuelle Erbe der Marke Burger King.

Erstveröffentlichung auf BITE

In 5 Schritten zu einer besseren Font-Lizenzstrategie.

Kevin Laurino, Manager of Art & Print Production, Retouching, and Finishing bei Netflix, teilt einige Erfahrungen aus seiner langjährigen Beziehung zu Schriften mit und erklärt, wie man das Ungeheuer, das die Schriftlizenzierung einer Marke verwaltet, zähmt. Hier sind einige Tipps, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

 

Die Futura des Jahrhunderts.

Es ist schwierig, sich das 20. Jahrhundert ohne Futura vorzustellen. Die von Paul Renner entworfene Schriftfamilie, 1927 bei der Bauerschen Gießerei in Frankfurt am Main erschienen, war schnell erfolgreich, inspirierte die Bauhaus-Bewegung und wurde eine Ikone der visuellen Kultur.

Es ist unser gemeinsames Ding: Warum eine Marke von innen nach außen gebaut werden muss.

Wir alle kennen die Volksweisheit: „Auf die inneren Werte kommt es an!“ Sicher, der Charakter einer Person ist entscheidender als ihr Aussehen. Aber was hat das mit Branding zu tun? Nun … wenn eine Marke mit ihrem Publikum in Kontakt tritt, geht es auch um Aussehen und Persönlichkeit.

Schrift als Mittel des Protests.

Im Kern sind Schriften Geschichtenerzähler. Buchstaben transportieren eine Botschaft, sie sind aber auch selbst Botschafter. Diese Doppelrolle wird besonders deutlich, wenn Menschen mit Plakaten und Spruchbändern auf die Straße gehen.

Am richtigen Ort zur rechten Zeit: Die wohl bekannteste Schrift der Welt, ein delikates Erbe.

Die Wahrheit ist, dass es keinen „falschen“ Weg gibt, sich mit Helvetica zu beschäftigen. Man kann sie lieben oder hassen, sie für alles verwenden oder gar nicht. 

Ist jetzt der Moment gekommen, das kreative Arbeiten zu überdenken?

Wir haben viel Zeit damit verbracht, darüber nachzudenken, wie sich die Pandemie auf den Prozess der Zusammenarbeit ausgewirkt hat, der die kreative Arbeit in Unternehmen überall antreibt. Hier sind einige Ideen, wohin sich die Dinge entwickeln könnten.