Good Type, Teil 2: Gute Schrift hat eine Stimme

Good Type ist eine 10-teilige Videoserie mit Erläuterungen, die eine einfache Frage beantworten möchte: Was macht gute Schriften … gut? Die Reihe bietet tiefere Einblicke ins Schriftdesign um Kreativen dabei zu helfen, die passende Schrift für ein aktuelles Projekt zu wählen. Lesen Sie auch Teil 1, falls noch nicht geschehen.

Wenn eine Schrift sprechen könnten, was würden sie uns sagen? Eine seltsame Frage, aber durchaus berechtigt, wenn man versucht, aus Tausenden von Schriften genau die zu finden, die unsere Botschaft Gehör verleiht.

Bevor wir aber soweit sind, ist es hilfreich zu verstehen, dass Schriften eine starke und unmittelbare Wirkung auf ihre Betrachter hat. Diese kann dazu verwendet werden, um laut, leise, spielerisch, ernsthaft oder in irgendeiner anderen Tonalität zu sprechen. Nicht ohne Grund wird Jim Williams These aus seinem Buch »Type Matters!« immer wieder zitiert – »Schrift ist die Kleidung der Worte« –, woraus folgt, dass sie die Wirkung des Geschriebenen beeinflusst.

»Wann immer eine Schrift für etwas Neues zum Einsatz kommt, verändert sie sich.« betont Monotype’s Director of Product Design Jamie Neely. »Dies betrifft Marken und visuelle Trends.«

Bevor wir aber soweit sind, ist es hilfreich zu verstehen, dass Schriften eine starke und unmittelbare Wirkung auf ihre Betrachter hat. Diese kann dazu verwendet werden, um laut, leise, spielerisch, ernsthaft oder in irgendeiner anderen Tonalität zu sprechen.

Schrift arglistig eingesetzt, kann das geschriebene Wort verfälschen. Stellen wir uns kurz das Wort »Hass« in einer fremden Sprache vor, die wir nicht verstehen, gesetzt in einer warmen, freundlichen Schrift. Ohne das Verständnis für den Inhalt, wird unsere Interpretation vom Aussehen der Buchstaben gefärbt. Die Interpretation von Zeichen und Formen findet in Gehirnregionen statt, die auch Emotionen auslösen und uns Dinge fühlen lassen, jenseits einer Sprache.

Schrift begleitet uns in allen Bereichen des Lebens, bei der täglichen Benutzung des Smartphones, im Straßenverkehr, auf Flughäfen, in Gebäuden, und vielen anderen Situationen. Auch ohne ein tiefes Verständnis dafür, wie Schrift wirkt, ist den Menschen bewusst, dass sie eine entscheidende Rolle spielt, zum Beispiel wenn in einer SMS Zeichen fehlen oder ein Schild im Krankenhaus Unbehagen auslöst.

Auch der Kontext spielt mit. 1937 entwarf Gerry Powell die schmallaufende Onyx, eine elegante, Bodoni-artige Schrift, die in der Werbung der 1940er Jahre sehr beliebt wurde. Jahrzehnte später in Seattle, nahm der exquisite Schriftentwurf eine andere Tonalität an, indem ihn Nirvana 1989 auf dem Debütalbum Bleach verwendete. Ohne Zweifel begegnete Onyx den Menschen der 1940er Jahre anders als den Musikfans der 1990er.

Der Einfluss typografischer Stimmen wird durch das Beispiel der ITC Benguiat deutlich. Als Titelschrift für »Stranger Things« von Netflix wurde sie mit ihrer auffallenden Erscheinung ein unmissverständliches Markenzeichen der Serie. Durch die Wahl der Schriftart spricht der Titelsequenz-Designer von Imaginary Forces mit einer Stimme aus längst vergangenen Zeiten – einer, die sofort an die Abenteuerbücher und Stephen King Novellen der 1980er erinnert. Die Schrift ist heute untrennbar mit der Serie verbunden und prägt in neuem Kontext eine Generation von Popkultur-Begeisterten.

Das Design, das Sie für Ihre Schrift wählen, wird die Stimme sein, mit der Ihre Marke in Zukunft spricht.

»Es ist interessant, über Zeit und Kontext nachzudenken und zu sehen wie sich die Wirkung von Schrift dabei verändert«, sagt Neely. »Ich bin sicher, die europäischen Mönche des 14. Jahrhunderts hatten keine Ahnung, dass ihre geliebten und sorgfältig praktizierten gotischen Schriften eines Tages in der Nazi-Propaganda, in Subgenres von Tattoos und auf Snoop Dogg-Platten verwendet werden würden.«

Die Wahl der Schriftart ist ein anspruchsvoller Prozess, der die Art und Weise wie eine Schrift kommuniziert, sowie den Kontext in dem sie in der Vergangenheit stand und Gegenwart steht, berücksichtigen muss. Das Design, das Sie für Ihre Schrift wählen, wird die Stimme sein, mit der Ihre Marke in Zukunft spricht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren kommenden Good Type Beiträgen. Das Video wurde live auf der Adobe Max 2017 aufgenommen.