Sie müssen PostScript-Type-1-Fonts ersetzen? Lassen Sie das Monotype Fonts erledigen.

Ist Ihr Unternehmen bzw. Ihre Marke auf das Ende der PostScript-Type-1-Fonts vorbereitet? Falls Sie noch nicht damit begonnen haben, das veraltete Font-Format zu ersetzen, ist es jetzt höchste Zeit: Adobe stellt die Unterstützung von Type-1 im Januar 2023 komplett ein. Vermeiden Sie Fehlermeldungen und schadhafte Dokumente, handeln Sie schnell!

 

Sicherlich könnten Sie die Umstellung vom Type-1- auf das OpenType-, das TrueType- oder ein anderes Font-Format selbst vornehmen, doch es gibt viel zu bedenken und zu organisieren, was möglicherweise nicht mehr bis zum Januar 2023 gelingt. Eine Verzögerung kann Zeitpläne und die Fristen von Kreativprojekten gefährden. 

Das müsste ein Team oder eine verantwortliche Person tun: 

  • alle vorhandenen Fonts inventarisieren und prüfen 
  • alle TYPE-1-Fonts heraus sieben
  • einen Ersatz für jeden antiquierten Font finden  
  • neue Lizenzen für jede Ersatzschrift bei verschiedenen Anbietern besorgen 
  • alle Austausch-Fonts auf die Arbeitsplatzrechner aufspielen und die alten Fonts löschen

Es ist allerdings sehr viel einfacher, das Ganze über die Plattform Monotype Fonts abzuwickeln. 

 

Monotype Fonts bietet ein unübertroffenes Serviceniveau, wenn es um die Auswahl, Lizenzierung, Bereitstellung und Verwaltung von Schriften geht. Im Zuge Ihrer Trennung von Type-1-Fonts kann Monotype Ihren gesamten Font-Bestand überprüfen und feststellen, welche Schriften aktualisiert werden müssen. Wir helfen Ihnen dabei, den 1:1-OpenType-Ersatz in unserer Bibliothek zu finden, oder – falls Sie das vorziehen –, das Fachwissen und die Beratung unseres Studio-Teams zu nutzen, um eine Lösung zu finden, die Ihren Anforderungen besser entspricht.  

 

Ob Sie einen oder Tausende von Fonts ersetzen: Bei Monotype Fonts deckt eine einzige Lizenz alles komplett ab. Sie können sogar Schriften, die Sie bei einem anderen Schriftenhaus erworben haben, zu Ihrer Bibliothek auf Monotype Fonts hinzufügen, und so alles an einem Ort verwalten (soweit die Lizenzen der Drittanbieter das zulassen). Automatische Berechtigungen und Teamzuweisungen sowie die Synchronisierung per Mausklick sorgen dafür, dass jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter im Unternehmen die neuen Schriften zur Verfügung stehen, wann immer sie gebraucht werden. So können Sie dann mit einem einzigen Mausklick Ihre Type-1-Ersatzschriften für alle Kreativ-Programme freigeben, die bei Ihnen im Einsatz sind. Der letzte Schritt besteht darin, Ihre Teams zu informieren und alle relevanten Dokumente mit den neuen Fonts zu aktualisieren.

Die Abkehr von den Type-1-Schriften muss nicht schmerzhaft sein. Setzen Sie auf das Team von Monotype Fonts als Ihren strategischen Partner, damit Sie sich wieder den Aufgaben widmen können, die tatsächlich wichtig sind. Erfahren Sie mehr oder kontaktieren Sie uns, um diesen Prozess zu starten.