Tom Rickner.
Director, Monotype Studio Design.

Monotype Studio

In seinen Worten.

Egal wie sich die Technologie ändert, wir müssen Schrift als die Stimme von Text anbieten.

Tom Rickner ist der Direktor vom Monotype Studio. Seine berufliche Laufbahn in der Schriftbranche umfasst mehr als drei Jahrzehnte. In dieser Zeit meisterte er fast alle Aspekte des Schriftentwicklung und der Schriftproduktion, angefangen bei der Bearbeitung von Bitmaps, über die Entwicklung der allerersten Multiple-Master-Schriften für Adobe, bis hin zu TrueType-GX-Variations-Fonts für Font Bureau und Apple.

Obwohl er vor allem für das Hinting von Matthew Carters Georgia, Verdana, Tahoma und Nina für Microsoft bekannt wurde, reicht Toms Fachwissen und Leidenschaft weit darüber hinaus. Seine Leidenschaft gilt der Schnittstelle von Design, Tools und Technologie in der Font-Entwicklung, speziell  den Variable Fonts.

Tom wirkte unter anderem bei der Entwicklung von Schriften wie Arial, Bodoni, Broadway, Gallia, Goudy Forum Pro, Helvetica Now und Rebekah Pro mit.

Heute leitet Tom das Team der preisgekrönten Schriftentwerfer, die das Monotype Studio bilden, und sowohl Exklusivschriften für Unternehmen und Marken in aller Welt entwickeln als auch Bibliotheksschriften. Er ist Absolvent der School of Printing Management and Sciences am Rochester Institute of Technology.

Studio-Veröffentlichungen.

Vordenker.

TYPO Brand Talk Panel.

Inside the Monotype studio.

Aus dem Internet.

TYPO Labs 2017

Wer braucht Variable Fonts?

Tom Rickner und John Hudson beantworten gemeinsam brennende Fragen zu Font-Trends, neuen Technologien und ihrer Schriftbegleitung für die einsame Insel.

TYPO Talk

TrueType Variations: gestern, heute, morgen.

Dieser Vortrag beleuchtet frühe Erkenntnisse, aktuelle Möglichkeiten sowie die Grenzen von Variable Fonts und endet mit einer Vision, wie diese spannenden Technologie Text und Typografie verändern könnte.

Fast Company

Wie Apple in den 1990er Jahren die Typografie demokratisierte

1989 beauftragte Apple Tom Rickner mit etwas Revolutionärem: Schriften in Druckqualität auf jeden Computer zu bringen.

Tom Rickner