Expertise

33 Ergebnisse

Wie Finanzdienstleister in Zeiten von Datendiebstahl Vertrauen aufbauen können.

Doch das Vertrauen ist brüchig in einer Branche, in der Betrügereien zur Tagesordnung gehören und gegen die keine Marke immun ist. Wie können Finanzinstitutionen Vertrauen herstellen, und zwar nachhaltig?

Wie Finanzdienstleister ihren Kunden ein nahtloses Nutzererlebnis bieten.

Fonts spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, den Finanzkunden ein reibungsloses Erlebnis zu bieten, und helfen dabei, mit den sich entwickelnden Erwartungen Schritt zu halten. Wie das funktioniert?

Keine Kleinigkeit: Warum Marken klein gesetzte Texte besser lesbar machen müssen.

Wenn die Bildschirme kleiner werden, werden die Abstände kleiner, Details gehen verloren, und die Lesbarkeit wird eingeschränkt. Wie sie das beheben können?

Was sind Superfamilien und warum brauchen wir sie heute?

Superfamilien können eine Vielzahl von Aufgaben und Kanälen bedienen, und gleichzeitig die visuelle Identität stärken. Aber was genau definiert eine Superfamilie, oder eine Schriftsippe?

Warum diese „fehlende Schriften“-Mitteilung nervt?

Eine der frustrierendsten Unterbrechungen, mit denen Designer tagtäglich kämpfen, ist der Hinweis auf „fehlende Schriften“ und was dann folgt.

Mobile Shopping: Warum fortschrittliche Händler das mobile Einkaufserlebnis vorantreiben.

„Treffen Sie Ihre Kunden dort, wo sie gerade sind.“ Es klingt so einfach, wenn nur die Kunden nicht über eine Vielzahl von Touchpoints verstreut wären. Worauf soll man sich als Einzelhändler nun fokussieren? 

Wie Ihre Marke auch auf kurvenreichen Kundenreisen die Spur hält.

Moderne Marken sind schon lange keine statischen Gebilde mehr – sondern agil und anpassungsfähig – ständig bereit, auf Veränderungen zu reagieren und neue Herausforderungen anzunehmen. 

Damit der Laden läuft: Einzelhandel neu gedacht, in Zeiten der Krise.

Um an das echte Ladenerlebnis anzuknüpfen, sollten Marken die Umgestaltung ihres digitalen Auftritts in Betracht ziehen. Wie kann Design dabei helfen?

Das sollten Marken über variable Fonts wissen

Variable Fonts bieten eine Menge nützlicher Funktionen für wegweisende Marken, um sich in der modernen Kommunikation zu behaupten.

Wie sich Marken vom digitalen Rauschen abheben.

Wenn vor dem Hintergrund der Coronakrise scheinbar jedes Unternehmen der Welt Apps, Online-Dienste oder digitale Produkte auf den Markt bringt, stellt sich für immer mehr Marken die Frage, wie man sich vom zunehmenden digitalen Rauschen abheben kann.

Warum Design und Kreativität gerade jetzt helfen können.

COVID-19 verändert gerade dramatisch unsere Art zu leben und zu arbeiten, jeden Tag aufs Neue. Es gibt ein klares Davor und Danach für diese Krise, wobei das Davor rasch in Vergessenheit gerät und das Danach von Unwägbarkeit gekennzeichnet ist.

Gaming Fonts

Fonts in Spielen erfüllen eine subjektive Aufgabe: Sie vermitteln das Thema und die Atmosphäre eines Spiels, während sie gleichzeitig inhaltliche Erwartungen wecken. Und dann wäre da noch die nützliche Aufgabe: Informationen auf jeder Art Bildschirm rasch, lesbar und in mehreren Sprachen bereitzustellen.

Schriftentwicklung und die Relevanz dessen, was man nicht sehen kann.

Schriften haben mehr zu bieten als gutes Aussehen. Unter ihrer geschliffenen Oberfläche verbirgt sich eine komplexe Anordnung von Daten und Funktionen, die nur wenige Menschen zu Gesicht bekommen. Dennoch ist diese versteckte Welt wesentlich für die Zuverlässigkeit, die Leistung und das Erscheinungsbild einer Schrift.

Die Brand Talks gehen auf Tour

Tag 2 der TYPO war gleichzeitig die Premiere von Brand Talks, einem Programm, das Marken und Agenturen auf der Bühne zusammenbringt und das als Brand-Day-Seminar durch Deutschland, Österreich und die Schweiz wandern wird, mit Fallstudien für Marken-Strategen und -Entscheider. Nächster Stopp ist am 27. 10 in Stuttgart. Zum Programm …

Wieder »Brand Talks« auf der TYPO Berlin 2018

Auf der TYPO 2017 hatten sie Premiere, die »Brand Talks«: ein Dutzend aufeinanderfolgende Kurzvorträge, gemeinsam gehalten von Agentur und Auftraggeber, schnell und hochrangig besetzt. Als Brand-Day-Kompaktseminar ist das Format inzwischen auf Tour, im Februar in Köln und im März in London. Mit aktuellen Fallbeispielen gehen die Brand Talks auf der TYPO 2018 in die zweite Runde.

Hesse Antiqua™ zum 100. Geburtstag

Gudrun Zapf von Hesse, geboren am 2. Januar 1918, ist eine Frau mit vielen Talenten. Zuallererst – so würde sie sagen– ist sie eine gelernte Buchbinderin. Sie war aber auch als Schriftkünstlerin tätig, hat viele grafische Arbeiten geschaffen – und sie ist eine Schriftentwerferin. Zu ihrem 100. Geburtstag, erscheint diese Woche bei Monotype ein Alphabet, das sie schon vor 70 Jahren entworfen hat: Hesse Antiqua™. Ferdinand Ulrich erzählt von Ursprung und Digitalisierung der Schrift. Read English Version … 

Type Mixtape: Paula Scher.

Paula Scher hat in den letzten vier Jahrzehnten Regeln im Grafikdesign aufgestellt – und gebrochen. Sie hat mit einigen der einflussreichsten Unternehmen der Welt zusammengearbeitet, darunter Windows, Bloomberg und Coca Cola, und gleichzeitig eine bedeutende Rolle in der Musikbranche gespielt. Für Monotypes Recorder-Magazin blickt sie auf typografische Lieblingsprojekte zurück.