Toshi hat Tempest zum ersten Mal digitalisiert und hat dabei Wolpes Grundalphabet unverändert belassen, jedoch eine kleine Gruppe von alternativen Buchstaben mit extravaganten Verzierungen erstellt – Schnörkel bei den Anfangs- und Endstrichen – für eine gewisses Extra bei Buchtiteln, Firmenzeichen und Überschriften. Er hat auch Schriftschnitte für regular, bold und black entworfen und dabei darauf geachtet, das unverwechselbare Profil und Skelett des Tempest-Originals zu erhalten. „Mann kann nicht zu dünn werden, da dann die runden Enden verschwinden und sie gerade verleihen Tempest seinen Charakter. Die Energie der Striche nimmt mit der Schriftstärke ab.“

Main Emphasis
Sub Title
Teil der Wolpe-Kollektion