John Baskerville scheute keine Mühen, um das am besten gesetzte Buch zu schaffen. Tiefschwarze Tinten und gestrichenes Papier sollten die von John Handy nach seinen Entwürfen geschnittenen Lettern perfekt zur Geltung bringen, und gleichzeitig seine lebenslange Erfahrung als Kalligraf und Steinmetz widerspiegeln. Die Stanzen und Matrizen sind heute in der Universitätsdruckerei von Cambridge zu bewundern.

Die vorliegende Digitalisierung ist eine präzise Übertragung von George W. Jones Interpretation der Matrizen von Baskervilles English 14 Pt. Roman und Italic, 1929 für Linotype & Machinery Ltd. gefertigt; Mergenthaler Linotype importierte die Schnitte zwei Jahre später in die USA.

Main Emphasis
Sub Title
Das ultimative typografische Buch.