Fernando Mello.
Senior Type Designer.

In seinen eigenen Worten.

Wir sehen Schriften überall, täglich. Das wichtigste Werkzeug für einen Schriftdesigner sind seine Augen, die immer wieder Informationen aufnehmen und häufig andere Handlungen wie das Zeichnen und Verfeinern von Buchstabenformen koordinieren.

Geboren in São Paulo, Brasilien, zog es den Senior Type Designer Fernando Mello 2006 nach Großbritannien, wo er das MA Type Design-Programm an der University of Reading mit Auszeichnung abschloss. Kurz darauf wechselte er zu Fontsmith, wo er über ein Jahrzehnt lang an der Entwicklung mehrerer innovativer, funktionaler und gut konstruierter Schriften beteiligt war. Fernando kam im Januar 2020 zum Monotype Studio.

Fernando hat einen Hintergrund in Architektur, Grafikdesign und Illustration und ist ein Liebhaber von Schrift und Typografie. Er versucht immer, über das hinauszugehen, was gerade in Mode ist, um originelle und intelligente Ideen zu finden, sowohl für Text- als auch für Anzeigeschriften in lateinischen und nicht-lateinischen Sprachen. Neben seiner Tätigkeit als Designer hat er sich sowohl für die Expert Type Design Class des Plantin Moretus Museums in Belgien als auch für das [email protected] Condensed Program in den USA eingeschrieben.

Fernando ist der Meinung, dass die effektivsten Lösungen in einfachen, authentischen und menschlichen Ideen liegen. Als engagierter Sammler von Büchern und Katalogen rund um Typografie interessiert er sich auch für die Geschichte und Hintergründe der Schriftentwicklung. Er ist der Ansicht, dass dieses Wissen ein weiterer Schlüsselfaktor für die Erstellung neuer Schriftdesigns ist. Er war maßgeblich an mehreren Fontsmith-Projekten beteiligt, darunter den preisgekrönten FS Jack, FS Brabo und FS Irwin sowie hunderten von maßgefertigten Schriftentwürfen für Kunden auf der ganzen Welt. In der Vergangenheit hat er zudem mit Tiro Typeworks, Microsoft und Adobe im Bereich südindischer nicht-lateinischer Schriften gearbeitet.