Tag: Studio

18 Ergebnisse

Die Futura des Jahrhunderts.

Es ist schwierig, sich das 20. Jahrhundert ohne Futura vorzustellen. Die von Paul Renner entworfene Schriftfamilie, 1927 bei der Bauerschen Gießerei in Frankfurt am Main erschienen, war schnell erfolgreich, inspirierte die Bauhaus-Bewegung und wurde eine Ikone der visuellen Kultur.

Am richtigen Ort zur rechten Zeit: Die wohl bekannteste Schrift der Welt, ein delikates Erbe.

Die Wahrheit ist, dass es keinen „falschen“ Weg gibt, sich mit Helvetica zu beschäftigen. Man kann sie lieben oder hassen, sie für alles verwenden oder gar nicht. 

Wie Schriften Ihren Kunden das Gefühl geben, sich daheim zu fühlen.

Wenn es um Ihre Marke geht, nehmen die Kunden nicht nur Ihr Logo, Ihre Farben und die Typografie wahr, sondern sie beurteilen vor allem, wie sich Ihre Marke „anfühlt“. Wie vieles andere in der Welt sprechen uns Marken vor allem auf der emotionalen Ebene an. 

Santander x Brand Talks: Zusammenfassung, Teil 1.

Juan Erquicia, Group Brand Manager bei Santander, und Lucas Machado, Associate Design Director bei Interbrand, diskutieren das neue Logo von Santander als Teil des kürzlichen Rebrandings.

Santander x Brand Talks: Zusammenfassung, Teil 2.

Juan Erquicia, Group Brand Manager bei Santander, und Lucas Machado, Associate Design Director bei Interbrand, diskutieren das neue Logo von Santander als Teil des kürzlichen Rebrandings.

Keine Kleinigkeit: Warum Marken klein gesetzte Texte besser lesbar machen müssen.

Wenn die Bildschirme kleiner werden, werden die Abstände kleiner, Details gehen verloren, und die Lesbarkeit wird eingeschränkt. Wie sie das beheben können?

Was sind Superfamilien und warum brauchen wir sie heute?

Superfamilien können eine Vielzahl von Aufgaben und Kanälen bedienen, und gleichzeitig die visuelle Identität stärken. Aber was genau definiert eine Superfamilie, oder eine Schriftsippe?

Typography terms and definitions.

From alternates to X-height, this list of typography terms and definitions covers just about everything you’d want to know about fonts and typography.

Schriftentwicklung und die Relevanz dessen, was man nicht sehen kann.

Schriften haben mehr zu bieten als gutes Aussehen. Unter ihrer geschliffenen Oberfläche verbirgt sich eine komplexe Anordnung von Daten und Funktionen, die nur wenige Menschen zu Gesicht bekommen. Dennoch ist diese versteckte Welt wesentlich für die Zuverlässigkeit, die Leistung und das Erscheinungsbild einer Schrift.

Die Neue Kabel®: Ein Klassiker wird frisch gestaltet

Mit einer neuen Version der Kabel® wurde die klassische geometrische Serifenlose der 1920er modernisiert. Als eine Hommage an die ursprünglichen Absichten des Designers Rudolf Koch wurde auf archivierte Zeichnungen zurückgegriffen und die Schriftart für die moderne Nutzung neu gestaltet. Neu hinzu kommen die lang verlorenen Kursivbuchstaben und die fehlenden Glyphen – heute notwendig für Redaktionen und Branding. Der kurze Dokumentarfilm (10 Minuten, oben) von Entwerfer Marc Schütz zeigt die Entstehung der neuen Font-Familie.

Von Neue zu Now: Wie Helvetica ins 21. Jahrhundert einzog.

Viele Designer und Agenturen haben sich mit der Neuen Helvetica arrangiert, die 1983 herauskam. Doch sie ist ein Kind des analogen Zeitalters. Hier sind vier Gründe, warum der Moment gekommen ist, zur digital geborenen Helvetica Now zu wechseln.

Die Tazugane Gothic: eine japanische Schrift mit der Eleganz eines Kranichs

Die erste japanische Schriftart von Monotype ist eine humanistische, serifenlose Schrift, die für die Verwendung mit der Neuen Frutiger entwickelt wurde. Die Tazugane Gothic setzt neue Standards in der Typografie: Gestalter sind erstmals in der Lage, japanische und lateinische Zeichen problemlos und harmonisch nebeneinander zu setzen.

Gestatten, Madera mein Name, eine warme geometrische Sans Serif mit Futura-esker Kante

Malou Verlommes Madera™ ist eine zeitgemäße Interpretation der beliebten geometrischen und serifenlosen Font-Familien und eine ausgezeichnete Einstiegsschrift für Branding und visuelle Kommunikation. Inspiriert von aktuellen Designtrends und dem Feedback hunderter Marken, bietet die Sans-Serif-Familie einen Mix aus Moderne und klassischer Anmutung.
Sie wurde mit dem Ziel entworfen, Unternehmen und Marken dabei zu unterstützen, ihre Stimme markant und lesbar zu visualisieren, vom Kleingedruckten bis zur Beschilderung, im Print-Bereich und im digitalen Umfeld.

Dürfen wir vorstellen: Neue Plak – die aufgefrischte Version des verborgenen Juwels von Paul Renner

Der deutsche Designer Paul Renner ist hauptsächlich für sein Futura-Design bekannt, doch Plak, seine »andere« Schrift, ist gerade völlig zu Recht wiederentdeckt worden. Die Monotype-Designer Linda Hintz und Toshi Omagari haben das unterschätzte Design zu neuem Leben erweckt, indem sie einen vielseitigen Satz mit 60 Strichstärken kreiert haben, die an die Formen der ursprünglichen Holzschrift angelehnt sind.

Neue Frutiger World: eine Schriftfamilie, die überall zu Hause ist

Mehr als 150 Sprachen bzw. Schriftsysteme unterstützt die neue, globale Superfamilie, deren Wärme und Klarheit auf dem Original-Frutiger-Design basiert und Marken bei der weltweit konsistenten Kommunikation unterstützt.

Welche Schrift für einen selbst wählen, wenn man der größte Schriftanbieter der Welt ist?

Der neue Markenauftritt von Monotype muss gleichermaßen konsistent und überzeugend sein, so wie wir das für unsere Kunden anstreben. Nur wo geht die Reise hin, wenn man als Schriftenhaus Zehntausende von Fonts zur Auswahl hat, um diverse Produkte und Dienstleistungen unter einen Hut zu bringen?

Hinter den Zeichen: Carl Crossgrove, Monotype Studio.

„Hinter den Zeichen“ ist eine Serie von Designer-Interviews, in der die Schöpferinnen und Schöpfer der Fonts vorgestellt werden, die wir lieben und gerne benutzen.

Was sind optische Größen und warum sind sie heute so wichtig?

Optische Größen gehören seit jeher zum typografischen Handwerkszeug, gerieten aber durch das digitale Single-Master-Design in Vergessenheit. Warum sich das ändern muss?