Brand Fidelity: Fonts geben der Marke eine klare Stimme

Corporate Designer wählen eine Schrift, um sie als Stimme von Marke und Unternehmen aufzubauen. Das gilt für Drucksachen und im Netz, wo Web-Fonts, App-Fonts, Fonts in HTML-Ads und Emojis den Klang der Marke wiedererkennbar transportieren.

Mit unverwechselbaren Drucksachen gewannen Marken und Unternehmen früher ihre Kunden. Dann kam die Digitalisierung unserer Medien und es entstand eine neue Werbelandschaft: vom Anzeigengeschäft über die Informationsaufbereitung bis hin zu den Geschäftsmodellen. Gleich blieb die Rolle der Schrift. Mag ihr Anteil am Informationsfluss – durch Bild und Video – leicht zurückgegangen sein, die meisten Websites bestehen überwiegend aus Text, im Mobilbereich sogar oft zu 100 Prozent. Zu den Textinhalten sind die Navigation hinzugekommen, die Kommunikation mit den Lesern und interaktive Elemente – alles textbasiert.

Ein einheitlicher Markenauftritt

Eine stimmige, einheitliche Markenidentität, fest verankert durch konsequente Typografie, sorgt für Gleichklang an jedem Touchpoint.

Nimmt die Zielgruppe Marke und Unternehmen auf jedem Kanal kohärent wahr, erhöht sich die Wiedererkennbarkeit der Marke und die Bindung ans Produkt. Wie Schriften die Markenidentität stützen, erfahren Sie auf der Seite über die Monotype Enterprise License …

Gutes Design zahlt sich aus

Dass Investitionen ins Erscheinungsbild sich auszahlen, bestätigt das Design Management Institute (DMI) 2015 in einer Studie zum Design Value Index: Unternehmen mit Design-Kompetenz erzielten in den vergangenen 10 Jahren doppelt so viel Gewinn als der Industriedurchschnitt.

Das visuelle Profil schärfen

Farbe, Form, Bild und Schrift bilden den visuellen Kern der Identität für Marken und Unternehmen. Nur eine Komponente ist wirklich konstant, die Schrift:

  • Fonts sind Träger der Information
  • regelmäßiger Touch-Point
  • instinktiv wiedererkennbar
  • unbewusster Markenbaustein

Noch ist der Online-Auftritt mit seinen vielfältigen Kanälen für viele Unternehmen ein Werbemittel zweiter Klasse, dem man weniger Aufmerksamkeit widmet als den klassischen Kommunikationswegen. Der Weg zur Darstellung der eigenen Inhalte auf der Homepage, in Online-Anzeigen, Unternehmens-Apps oder als gebrandete Emoji wirkt unübersichtlich und mag abschrecken.

Als erfahrener Anbieter für Schriftenlösungen in der visuellen Kommunikation helfen Monotype-Mitarbeiter gerne bei der Auswahl und Lizenzierung der richtigen Fonts für Ihr Branding. 

Laden Sie kostenlos unser E-Book

Mit Schrift zur Marke

Lesen Sie welche drei Branding-Merkmale das Vertrauen in die Marke stärken und warum bei allen Schrift die Hauptrolle spielt.

Wie Fonts und Emojis Markenbotschaften stützen

Schlechte Typografie am Bildschirm gehört der Vergangenheit an

Hochauflösende, flimmerfreie Monitore liefern Schriftbilder wie auf Papier. Techniken wie Unicode, Webfonts und CSS sowie schnelle Browser und Betriebssysteme erlauben heute das Aussehen von Text am Bildschirm zu kontrollieren. Mehr über Web-Fonts und Tipps …

Sie haben Fragen zu Multiplattform-Fontlizenzen ?

Füllen Sie das Kontaktformular aus oder rufen Sie uns an. Wenn Sie Ihre Telefonnummer schicken, ruft einer unserer Experten Sie umgehend zurück.