Monotype veröffentlicht Font-Plug-in für Texte in AR/VR-Umgebungen als Betaversion

Virtuelle und erweiterte Realität sind auf dem besten Weg, dramatisch zu beeinflussen, wie Marken und Konsumenten interagieren. Beide Technologien haben sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Künstliche 3-D-Welten, die den Nutzer intensiv und interaktiv eintauchen lassen, werden zur Realität. Eine Barriere kann die perfekte Simulation beinträchtigen: unleserlicher Text.

Nachdem 360-Grad-Panorama-Bilder sich bereits zu einem VR-Klassiker entwickelt haben, um sich zum Beispiel in Städten zu orientieren oder Immobilien virtuell zu begehen, nutzen Unternehmen die AR-/VR-Technologie zunehmend, um Marke und Produkte besser erlebbar zu machen.

Schlecht lesbare Texte mit verschwommenen Buchstabenkonturen können Nutzer irritieren. Auch Unwohlsein oder Kopfschmerzen durch Augenbelastung sind möglich. Schlechten Texterfahrungen kann mit der Einbettung optimierter Schriften vorgebeugt werden: Das Auge kann dem Inhalt folgen, ohne zu ermüden. Die Monotype-Schriften für AR/VR-Umgebungen sind nicht nur hervorragend lesbar, sie decken zusätzlich eine Vielzahl von Sprachen ab.

Die Betalösung bietet eine einfache und effektive Möglichkeit, ausgewählte Schriften per Plug-in in die Unity-Entwicklungsumgebung einzufügen und unter AR/VR-Bedingungen zu testen. Unklare oder schwer lesbare und schlecht platzierte Textblöcke können mithilfe des Plugins (Betaphase) verhindert werden.

Schlechte Textdarstellung war bisher eine der großen Herausforderungen in der 3-D-Grafik. Die AR/VR-Betalösung von Monotype ermöglicht es jetzt, Fonts einzusetzen, die für AR/VR-Anwendungen optimiert wurden. Die Fonts zeichnen sich aus durch:

  • Gestaltungsmerkmale: Ein großzügiger Buchstabenabstand, offene Glyphenformen, eindeutige Buchstaben und variierende Proportionen sorgen für ausgezeichnete Lesbarkeit
  • Textplatzierung: In der richtigen Tiefe in der Anwendung werden Pixelierung und Flimmern beseitigt, die oft von Nutzern als Verursacher von Unwohlsein beschrieben werden
  • Sprachunterstützung: Zeichenvorrat für eine Vielzahl von Ländern, Voraussetzung, damit Marken Inhalte lokalisieren und skalieren können – selbst wenn komplexe Skripts und Ligaturen benötigt werden.
  • Dynamische Inhalte: Je nach Bedarf können Texte innerhalb der Anwendung geändert werden, um personalisierte und skalierbare Inhalte zu erzeugen.
  • Akkuleistung: effizient mit Computerressourcen und Minimierung des Stromverbrauchs für Geräte

Werden Sie Beta-User

Wenn Sie daran interessiert sind, das Beta-Font-Plug-in auszuprobieren und die Qualität unsere Schriften zu testen, füllen Sie das Online-Formular (E) aus. Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link zum Herunterladen der Betalösung.

Wir freuen uns über Feedback zu den Auswirkungen auf den AR- und VR-Workflow und Ihre Erfahrungen beim Einsatz des Plug-ins und den Schriften. Sie haben Ideen für zusätzliche Funktionen? Verbesserungsvorschläge? Bleiben Sie in Kontakt.

Neues aus der Welt der Schriften erfahren?

Der Monotype-Newsletter ist die neue Nachrichtenquelle für deutschsprachige Kreative. Alle vier bis sechs Wochen fassen wir Design-Events, Entwicklungen, Technologien und typografische Produkte zusammen.